ich habs nochmal getan

… und das mach ich normalerweise ja GAR nicht gern!!!
WAS????
eine Torte zweimal machen.
WARUM????
 
Weil ich eben genau das an diesem Hobby so liebe, dass man nichts doppelt machen “muss”.
 
Sprich ich muss nicht in Massenproduktion gehen.
 
 
Jetzt gabs da nur ein Problem, die Torte hat so gut gefallen und ich wurde gefragt, ob ich denn nicht so eine Torte machen könnte.
Natürlich konnte ich diese Bitte nicht abschlagen, aber eines war auch ganz klar. 
 
 
Ich mache sicher keine identische Kopie.
 
Die erste Minion war ja für meinen kleinen Bub zu seinem 4. Geburtstag – schaut mal hier
also habe ich die Torte etwas abgewandelt
 
 
 
 
und diesmal habe ich ein paar Entstehungsfotos von der Torte….

                                                 
                                                        ich habe einen Boden gebacken, 

nach diesem Rezept aus der LECKER Bakery

 

300g weiche Butter
280g Zucker
6 Eier
50 ml Buttermilch
2 Tl Backpulver
220g Mehl
100g Speisestärke
 
Butter mit Zucker schaumig rühren – mit einer Küchenmaschine geht das in 5 Minuten.
Nach und nach die Eier dazugeben – jeweils ca eine Minute rühren
dann kommt die Buttermilch dazu.
Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, sieben und unterheben.
Wenn man den Teig färben will – ich hab das gemacht dann in Portionen teilen und die einzelnen Schichten extra backen.
Man kann aber ohne weiteres zwei aufeinmal backen, wenn es sich vom Durchmesser der Torten auf einem Blech ausgeht.

 

 
in Schichten geteilt, mit Pfirsichmarmelade gefüllt und mit weißer Ganache eingestrichen

 

 
 
danach habe ich violetten Fondant ausgerollt und die eine Gälte der Torte damit eingedeckt.

 

das gleiche mit gelbem Fondant wiederholt

 
Die Augen habe ich mit weißem Fondant gemacht
dazu den Fondant ausrollen mit einem runden ausstecher in der passenden Größe ausgestochen.
die Lider einmal in gelb und einmal in violett mit demselben ausstecher ausgestochen
 
Für die Brille dunkelgrauen Fondant mit einem etwas größeren Austecher ausstechen und mit dem kleineren das Loch in der Mitte machen.

 

 
Die Augen mit Zuckerkleber an der Torte festmachen.
Dan wird der Minion angezogen, mit einer halben schwarzen und einer halben blauen Latzhose
Feinheiten ausarbeiten – Nähte anbringen etc.
 

 

 
 
 
dann noch die Haare anbringen.
Einmal ein paar schwarze dünne Strähnen für die gelbe Seite, und Wuschelhaare für die Violette.
 
einen lächelnden Mund und einen “bösen”.
Das Brillenband anbringen – das sind zwei runde Würste.
Die Brille mit Silber anmalen
Hände und Füße formen
und zum Abschluß das Ganze auf ein Cakeboard – eingedeckt mit dunkelgrauem Fondant und mit einem Mauermould strukturiert- setzen.
 
 
 
 
zum Schluss noch die Augen aufmalen.
FERTIG!!!

 

 

 

 

 
 
Viel Spaß beim Nachmachen!
Liebe Grüße 
Eure Tortenspinnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.