Leo Chucks

 
Hallo meine Lieben!
 
Heute hab ich einen Schuh f├╝r euch
samt Anleitung.
 
Eine meiner besten Freundin hatte Geburtstag.
und was gibts da von mir???
ja richtig eine Torte ­čśë
 
Letztes Jahr war es diese
 
F├╝r heuer hab ich mir schon lange ├╝berlegt ihr diese Chucks zu machen.
Sie liebt ihre Leo Chucks so sehr, dass sie sie sich jetzt schon zum 2. Mal besorgt hat.
Also stand das Motiv fest.
 
Los gehts….
 
Viel Spa├č!
 
 
 

Ich habe einen ganz schnellen Nusskuchen gebacken

 
nach folgendem Rezept
 
 
1Becher Schlag (Sahne)
5 Eier
2 Becher Mehl
1 Becher Zucker
1 Pkg Backpulver
1 Pkg Vanillezucker
100g geriebene N├╝sse
 
alles zusammen in einer Sch├╝ssel gut vermischen und ab in den Ofen
bei 180 Grad je nach Backform ca 45 min
 
!!!St├Ąbchenprobe!!!!
 

und eine Lemoncurd-Buttercreme nach diesem Rezept

 
300g wei├če Schokolade
100ml Schlag
250g weiche Butter
50g Puderzucker
1 kleine glas Lemoncurd
Abrieb von einer Zitrone
 
 
Den Schlag erhitzen und ├╝ber die gehackte Schokolade gie├čen.
solange r├╝hren bis sich alles homogen vermischt hat.
 
Butter mit Puderzucker wei├čschaumig schlagen
abgek├╝hlte Schokolade unterr├╝hren
Lemoncurd dazugeben.
ein bi├čchen im K├╝hlschrank ruhen lassen
dann nochmal aufschlagen und verwenden.
 
 
 

und dann gings auch schon los

 
 
ich habe den Boden in lauter gleich hohe B├Âden geteilt, 
mit Buttercreme bestrichen und anschlie├čend gestapelt.
 
 
 
 
Dann wurde drauf los geschnitzt.
Normalerweise mache ich mir immer Schablonen.
 
Ich such mir ein Original – vermesse es und mache dann die Proportionen so naturgetreu wie m├Âglich.
aber diesmal hatte ich wenig Zeit, also wurde einfach frei Schnauze geschnitzt.
 
deshalb ist er mir auch ein bi├čchen breit geworden, aber egal.
 
 
 
 
 
Wenn euch die Form passt, gehts ans Einstreichen mit Buttercreme – oder eben Ganache.
 
ich fand die Buttercreme geschmacklich wirklich gut, ich hatte nur beim Verarbeiten so meine Problemen.
Ganache kann ich ziemlich gleich nach dem Einstreichen weiterverarbeiten, da sie sch├Ân fest wird.
Mit der Buttercreme war das Problem, dass sie sehr weich war und ich mir beim Eindecken etwas schwerer tat.
Aber wenn man sie ├╝ber nacht durchk├╝hlen l├Ą├čt, hat man dieses Problem auch nicht.
Aber ihr wist ja vielleicht bereits, dass bei mir immer alles fix gehen muss, sonst werd ich hibbelig – es hilft nix – 
Geduld geh├Ârt einfach nicht zu meinen St├Ąrken
 
Bildunterschrift hinzuf├╝gen
 

 

Jetzt gings ans Eindecken…
ich habe mir diesmal gespart den Schuh einmal ganz einzudecken
ihr wist ja die ZEIT.
 
Ihr braucht schwarzen, wei├čen, ein bi├čchen grauen und beigen Fondant.
 
Als erstes den schwarzen Fondant ausrollen und auf den Schaft des Schuhs legen und glatt streichen.
 
 
 

                            

 
 
dann den Beigen ausrollen und eine Lasche und die Seitenteile ausschneiden…
weil e s schnell gehen mu├čte, alles ohne Schablone ­čśë
 

 

            

 

dann wird der wei├če Fondant ausgerollt 
und einmal die Kappe und dann die Sohle (Langer wei├čer Streifen) ausgeschnitten
 und am Schuh angebracht.

 

 
 
vorne bei der Kappe ist ja beim Original noch so eine Verdickung…
also wieder wei├čen Fondant ausrollen, passend ausschneiden, pr├Ągen und
am Schuh anbringen.

 

 
 
Mit einer Locht├╝lle habe ich die L├Âcher ausgestanzt.
f├╝r die ├ľsen habe ich grauen Fondant verwendet, den ich zu kleinen Kugeln gerollt habe.
diese habe ich dann platt gedr├╝ckt und mit derselben Locht├╝lle L├Âcher ausgestochen.
anschlie├čend mit Zuckerkleber an den L├Âchern befestigt
und mit fl├╝ssiger silbernen LM-Farbe bemalt.

 

 
 
Jetzt gings ans Muster.
Ich wollte es erst mit der Hand aufmalen.
hab dann aber gesehen, dass das ewig dauern w├╝rde.
Also habe ich mich aufgrund des Zeitmangels und meiner Faulheit dazu entschieden, die Flecken mit meiner Airbrush aufzuspr├╝hen.
 
Bis jetzt habe ich meine Airbrush pistole immer nur dazu verwendet um gro├čen Fl├Ąche auf die Schnelle eine satte Farbe zu verleihen.
 
Das geht so ruckizucki – Ihr k├Ânnt euch vorstellen, wie ich sie liebe…
Somit war das die beste Gelegenheit, auch mal ein Muster zu spr├╝hen und ein bi├čchen zu ├╝ben.
 
Es wurde nicht perfekt, aber f├╝rs erste Mal bin ich ganz zufrieden.
 
Zuerst rotbraune Flecken

 

 

und dann diese mit schwarz “umranden”.

 

 
 
als n├Ąchstes schwarzen Fondant zu einem Strang formen – per Hand oder mit der Sugarcraft Gun

 

 
Hinten noch das Logo

 

 
Schn├╝rsenkel ausschneiden und den Schuh binden.

 

 
 
 
es w├Ąre sicherlich noch toll gewesen, das Converse Logo auszudrucken und seitlich am Schaft anzubringen…
 
aber ihr wist ja … die ZEIT!!!
 
also
 

Tataaa

 
 
 
 
 
und hier noch ein paar Impressionen
 
 

 

 

 

 

 

 
 
 
Na wie gef├Ąllt euch mein Schuh???
 
Viel Spa├č beim Nachmachen…
nur Mut, es ist leichter als ihr denkt.
 
 
Gute Gelingen
 
 
S├╝├če Gr├╝├če
 
eure Tortenspinnerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.